Dienstag, 4. September 2012

Urlaubsbericht :)

Bonyorno,

ich bin immer noch in Italien. Gestern waren wir in San Gimignano. Heute sind wir nach Poggi Bonsi (oder so ähnlich) gefahren und waren dort auf dem Wochenmarkt.
Wir haben alles mögliche gekauft, weil es so viel besser schmeckt als in Deutschland, das Obst in Italien und weil es meistens 1,00 Euro pro Kilo gekostet hat.
Als meine Eltern sich nach etwas umschauten, bemerkte ich, dass der kleine Junge neben mir, der in einem Kinderwagen saß, eine Tüte hielt und daraus goldbraune Bällchen nahm, die aussahen wie unsere Quarkbällchen.
Ich liebe Quarkbällchen, dachte ich. Bei uns gibt’s es sie immer nur an Weihnachten in der Bäckerei, und dann sind sie noch teuer. 4 Stück kosten 3 Euro. Also bin ich verrückt nach Quarkbällchen.
Und da auf diesem Wochenmarkt, alles so billig schien, wollte ich mir natürlich gleich eine Tüte kaufen. Ich suchte die ganze Zeit einen Stand mit diesen Quarkbällchen.
Schließlich fand ich auch einen. Nur das es da auch Grillhühnchen gab.
„ Die sind bestimmt mit Fisch oder so gefüllt“, sagte meine Mutter, als ich sie darauf hinwies. Wir liefen also noch weiter auf dem Markt herum, und als auch meine Eltern Hunger bekamen (von meiner Schwester und mir ganz zu schweigen), wollten wir ein Café aufsuchen und frühstücken.

Wir suchten und suchten und fanden nichts.

Also, gingen wir wieder auf den Markt und als wir an so einem Grillhühnchenstand vorbeikamen, fragte meine Schwester: „Können wir nicht ein paar Kroketten und Quarkbällchen kaufen?“
Mein Vater willigte ein und kaufte eine eine kleine Schachtel Kroketten, eine kleine Schachtel Quarkbällchen und eine mit Ringen, von denen ich vermutete, dass es Tintenfischringe waren. Niemand von uns hatte je Tintenfischringe gegessen, aber eine Freundin hatte einmal in der Schule gesagt, dass sie total gut schmeckten. Ich glaubte ihr.

Der Mann, der uns bediente, stapelte alles in einer Tüte:
Die Tintenfischringe ganz unten
Dannach die Quarkbällchen
Und ganz oben waren die Kroketten.

Mein Vater eröffnete zuerst die 1. Etage, also die Kroketten.
Als er genug von Kartoffeln hatte, machte er sich an die Quarkbällchen.

Ich aß zuerst eines. Es entpuppte sich allerdings nicht nicht als Quarkbällchen, sondern es schmeckte nach Backcamembert, quasi Backcamemberts nur in Kugelform.

Dann kamen wir ganz unten an.Es waren tatsächlich Tintenfischringe. Meine Eltern fanden, sie schmeckten ganz okay. Aber nicht wirklich gut.

Ich wagte mich also an diese Ringe.
Es schmeckte nicht gut.
Es schmeckte auch nicht okay.
Es schmeckte nach einer Art paniertem Fisch mit noch etwas, mit dem Tintenfischgeschmack.

Und es gibt ganz sicher besseres als Tintenfisch, zumindest für mich.

Da ich in der 1. Woche, als wir am Meer waren, kein einziges Mal gebloggt habe, stelle ich noch die Fotos vom Meer rein. 
....an einem stürmischen Tag....

Der Sonnenuntergang

Diese Katze kam immer zu uns :)

Die Stadt Lucca

Panorama von Lucca
Nochmal das Meer, von unserem Strand aus
Und ein Panorama von der Toskana, in der Nähe von Vollterra

Weitere Bilder folgen noch
 Viele Liebe Grüße

Alexandra