Sonntag, 4. November 2012

Happy Halloween!

Hey,

Happy Halloween an euch da draußen!

Ich denke, dass die meisten gestern von Tür zu Tür gegangen sind und gerufen haben: "Süßes oder Saures!".

Das habe ich auch gemacht.

Meine Freundin Tamara hat ihren Geburtstag an Helloween gefeiert. Zuerst waren wir im Kino und haben Agent Ranjid rettet die Welt angeschaut. 

Hier das Film-o-meter:

Spannung: 0 von 10

Lustig: 0,5 von 10

Berührend: 0 von 10

Lehre oder Wissen daraus: 0 von 10

Ihr seht schon der Film war ein totaler Reinfall. Es gab zwar viele Stellen, die lustig sein sollten, aber es war schlechter Humor. Obwohl meine Freunde das natürlich bestreiten würden.

 

Nach dem Kino sind wir wieder nach Hause, beziehungsweisse zu meiner Freundin gefahren, und haben erstmal Chickenwings, Wienerwürstchen mit Blut, Nuggets und noch so Dinger gegessen, deren Namen ich vergessen haben.

   Nachdem wir also gegessen hatten, wollten wir uns schminken, um Süssigkeiten sammeln zu gehen.


An den ersten Haustüren ist niemand rangegangen, weil uns kleine Kindergartenkinder schon alles davor weggeholt haben. Aber dann haben wir auf die Hauptstraße gewechselt und da haben wir richtig abgestaubt (näheres unten). 

 Als wir dann eine Reigenfolge festgelegt hatten, gingen wir zu einem Haus, wo man um zur Haustür zu kommen, eine Treppe hochgehen mussten. An der Hauswand hing viel Decko, und wir passten nicht zu viert auf das Plateau vor der Haustür. Wir klingelten, und warteten, warteten und warteten.

Nach 5 Minuten kam dann doch jemand. Man muss ketzt noch bedenken, dass es Dunkel war, und nur die Strassenlaternen, die allerdings etwas weiter entfernt waren Licht gaben und , dass die Tür aus Glas war(kein klares Glas, sondern so "verschwommenes"). Da kam also plötzlich eine schwarze Gestalt an die Tür, Tamara hat sich natürlich wieder an mich geklammert. Diese Gestalt hat gefragt:"Was wollt ihr?"

Wir haben dann wieder Mut gefasst, und gerufen: "Süsses oder Saures!"

Die Stimme krächzte dann:" Tut mir leid, ich mache keinen Fremden auf!"

Und genau so schnell wie sie gekommen war, war sie auch schon wieder weg.

Wir sind noch weiter gelaufen, und als wir ans Ende von dem kleinen Dorf kamen, sahen wir nach etlichen Wiesen und Feldern Lampen, die angeordnet waren, wie das Leuchten von einem rießen Kürbis. Es stellte sich aber heraus, dass es sich um ein Haus handle.

Als wir um 9 dann nach Hause bzw. zu meiner Freundin gegangen sind, hatten wir folgende grössere Sachen gesammelt:

- 1 Haribo-Gummibärchen tüte (300 Gramm)

- 1 Pringels Rolle Chips

-1 I♥Milka Pralinen Schachtel

-Vollmilchschokolade Milka, 1 kleine Vollmilchschokolade

- 1 Packung Erdnüsse

den Rest habe ich leider Vergessen.

Und natürlich noch die kleinen Sachen (kleine Gummibärchenpackungen, mini-Toblerone usw.)

Dann haben wir uns abgeschminkt, und haben uns einen Film angeschaut. Da die Mehrheit für die Tribute von Panem war, haben wir ihn auch angeschaut. Ihr hättet den Wohnzimmertisch dannach sehen müssen. Als er kurz vor Mitternacht zu Ende war, sind wir nach oben gegangen, und haben bis um 3 Uhr geredet.        

 Am nächsten Tag (oder besser am selben Tag?) wurde ich um 8 von meinen redegeselligen Freunden geweckt (danke dafür übrigens-.-)

Wir haben den Laptop geholt und Grusel Trailer angeschaut. Von einem bekomme ich immernoch Albträume, ich rate euch: Schaut mit 12 keinen ab 16 Trailer an!

Später sind wir ins Wohnzimmer gegangen und haben Dark Shadows (erstaunlich gut) angeschaut. 

Da swar es eigentlich schon, jetzt kommen noch die Fotos, wie der Glastisch im Wohnzimmer NACH 2 Filmen aussah: Noch mehr folgen ;)